HBKtalk — N°004 Mehr Infos
0:00

Kindergarten Rain

Ittigen, BE
2020
Bauzeit
2020

Der Vierfach-Kindergarten in Ittigen ist das Resultat eines Architekturwettbewerbs. Er besteht aus zwei Pavillons, die einen zentralen Hof fassen. Der Freiraum ist in die kubische Gebäudehülle integriert. Er kontrastiert mit geschwungenen geformten Bewegungszonen und Treppenläufen, die verschiedenste Aufenthaltsqualitäten bieten und sich im vom Landschaftsarchitekten David Bosshard gestalteten Aussenraum fortsetzen. Der Holzständerbau aus Fichtensperrholz ist weitgehend verglast. Vertikale Lamellen akzentuieren die Fassaden. Ihre Dichte nimmt auf der Südseite und im Bereich des Hofs ab. Die wetterexponierten Holzteile sind druckimprägniert und hell geölt, die exponierten horizontalen Hölzer in geölter Eiche ausgeführt. Die inneren Holzverkleidungen und die Bodenbeläge sind der Fassadengestaltung angepasst und mit pigmentiertem Öl behandelt. Dank eines hohen Vorfertigungsgrads konnte der Vierfach-Kindergarten in nur einem Jahr errichtet werden. Neben den räumlichen Qualitäten, dem fliessenden Übergang von Innen nach Aussen, kreiert insbesondere die Naturholzoptik eine sehr angenehme Atmosphäre.

Adresse
Rain 25, 3063 Ittigen
Höhe
542 müM
Lage
Ebene
Kontext
Agglomeration
Nutzung
Bildung
Tragwerk
Fassade
Holz, Glas
Geschosse
2
Untergeschosse
0
Auszeichnungen

Prix Lignum 2021, 2. Rang

Literatur

Rewicki, Ida: Strenge Hülle, freier Kern. Kindergarten in Ittigen von Büro B Architekten, in: baunetz.de (23.07.2021).

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Urheberrecht.

Bilder

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten wie Google Maps. Dazu werden Cookies gespeichert. Mit einer Erlaubnis der Verwendung der externen Komponenten ist mitunter eine allfällige Übermittlung von Daten in die USA verbunden. Notwendige Cookies wie Session-Cookies werden immer geladen.

Sie können Ihre Auswahl jederzeit unter Datenschutzinformationen widerrufen oder anpassen.