HBKtalk — N°001 Mehr Infos
0:00

Haus Matten

Hofstetten bei Brienz, BE
1570
Bauzeit
1570

Das Haus Matten war einst Teil einer Hofstatt auf dem Bödeli bei Interlaken. Das Wohnhaus wurde 1975 ins Freilichtmuseum Ballenberg transloziert, da das Ortszentrum von Matten weiterentwickelt werden sollte, was jedoch nicht realisiert wurde. Der spätmittelalterliche Blockbau ist ein typischer Vertreter der funktionalen Oberländer Architektur. Er besass die traditionelle Raumeinteilung mit Quergangerschliessung und eine offene Rauchküche. Das Haus wurde im Lauf der Zeit um einen Backofenanbau und um diverse Schuppen erweitert. Wie viele andere mit Schindeln gedeckte Gebäude wurde es aufgestockt, als es eine Ziegeldeckung erhielt. Im Freilichtmuseum wurde das Haus Matten auf seinen ursprünglichen Zustand rückgebaut und das Sockelgeschoss betoniert. 2007 erfolgte ein weiterer Umbau: Das Museumsgebäude wurde modernisiert und demonstriert den Besucher:innen heute modernes Wohnen im historischen Bestand. Das Dämmungsproblem wurde mit einem weiteren, innenliegenden Blockbau gelöst, Ober- und Dachgeschoss zu einer «Haus in Haus»-Lösung vereint. Die neuen Gebäudeteile sind in sich selbsttragend konstruiert, die Geschossdecken liegen auf den neuen Wänden auf bzw. sind aufgehängt. Am Aussenbau zeichnet sich die Modernisierung einzig durch einen kleinen Anbau ab. Das Haus Matten ist beheizbar, der historische Sandsteinofen in das neue Heizsystem integriert. Es gehört heute zu den beliebtesten Museumsgebäuden und hat bereits viele Bauherrschaften für die Möglichkeiten einer sensiblen Renovation inspiriert.

Adresse
Freilichtmuseum Ballenberg, 3858 Hofstetten bei Brienz
Höhe
572 / 678 müM
Lage
Ebene
Kontext
Land
Nutzung
Wohnen
Tragwerk
Decke
Balken
Fassade
Holz
Geschosse
2
Untergeschosse
1
Auszeichnungen

Prix Lignum 2009, Region Mitte

Literatur

Ritschard, Urs: Ballenberg ob Brienz. Chronik. Die ersten Jahre bis zur Gründung der Stiftung. Thun 2019. S. 271–272. – Bellwald, Werner: Museumsführer. Hofstetten 2014, S. 154–155. – Fischer, Paul u.a.: Objektdokumentation. Hofstetten 2014 (Typoskript). – Huwyler, Edwin: Die exemplarische Revitalisierung eines Bauernhauses im Schweizerischen Freilichtmuseum Ballenberg, in: Neues Museum 2/2012, S. 63–71. – Gantenbein, Köbi; Knüsel, Adrian: vernacular building technologies – Wie das Haus von Matten im Freilichtmuseum Ballenberg (CH) eine Brücke zwischen dem scheinbar Unvereinbaren schlägt, in: AlpHouse. Alpine Building Culture and Energyefficiency. München 2012, S. 103–121. – Huwyler, Edwin: Leben im Baudenkmal/Living in a monument, in: ISG Magazin 3/2010, S. 8–9. – Thurston, Patrick: Das Mattenhaus, in: HP. Das Fachmagazin für Hafner und Plattenleger 4/2008. – Gantenbein, Köbi: Alt und neu auf dem Ballenberg, in: Hochparterre 4/2008 (Beilage). – Kurszentrum Ballenberg (Hg.): Umbau Haus Matten, in: Handwerk 1/2007. – Kurszentrum Ballenberg (Hg.): Umbau Haus Matten, in: Handwerk 2/2007. – Huwyler, Edwin; Sidler, Christian: Führer durch das Schweizerische Freilichtmuseum Ballenberg. Brienz 1999, S. 108–109. – Strub, Brigitta: Haus von Matten. Basel 1992 (Typoskript). – Sidler, Franziska: Das Mattenhaus (Semesterarbeit Sekundarlehramt). Bern 1988 (Typoskript). – D’Andrea, Attilo; Diethelm, Annegret: Baubeschrieb Matten. Brienz 1987 (Typoskript). – Meili, David; Gschwend, Max; Schütt, Charlotte: Führer durch das Schweizerische Freilichtmuseum Ballenberg. Brienz 1985, Nr. 1021. – Meili, David: Führer durch das Schweizerische Freilichtmuseum Ballenberg. Brienz 1982, S. 34. – Gschwend, Max: Ballenberg. Schweizerisches Freilichtmuseum für ländliche Bau- und Wohnkultur (= Schriften des Schweizerischen Freilichtmuseums Ballenberg 1). Brienz 1978, Nr. 1021.

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Urheberrecht.

Bilder

Pläne

Prozess

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten wie Google Maps. Dazu werden Cookies gespeichert. Mit einer Erlaubnis der Verwendung der externen Komponenten ist mitunter eine allfällige Übermittlung von Daten in die USA verbunden. Notwendige Cookies wie Session-Cookies werden immer geladen.

Sie können Ihre Auswahl jederzeit unter Datenschutzinformationen widerrufen oder anpassen.