HBKtalk — N°009 Mehr Infos
0:00

Glossar

Holzhybridbau

Hybridbauten entstehen durch die Kombination verschiedener Baustoffe für tragende Strukturen. Der Begriff ist in den letzten Jahren vor allem im Zusammenhang mit neuen Holzbauweisen zu einem Schlagwort geworden. Die Struktur des Projekts Holzbaukultur verlangt nach einer Präzisierung für den Bereich Holz und schlägt folgende Definition vor: Ein Holzhybridbau ist ein Bau, der mindestens eine vertikale Tragstruktur in Holzbauweise aufweist. Alle weiteren tragenden Bauteile können mit anderen Baustoffen erstellt worden sein. Der Oberbegriff Holzhybridbau kann durch die Bezeichnung der Konstruktionsweise des jeweiligen Holztragwerks zusätzlich präzisiert werden. Nicht in Betracht gezogen werden dabei Unter- oder Sockelgeschosse. Bei der Holzhybridbauweise können die Vorteile der jeweiligen Baustoffe wie etwa der Brandschutz, der Schallschutz oder die Erdbebensicherheit gezielt genutzt respektive optimal kombiniert werden.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten wie Google Maps. Dazu werden Cookies gespeichert. Mit einer Erlaubnis der Verwendung der externen Komponenten ist mitunter eine allfällige Übermittlung von Daten in die USA verbunden. Notwendige Cookies wie Session-Cookies werden immer geladen.

Sie können Ihre Auswahl jederzeit unter Datenschutzinformationen widerrufen oder anpassen.